5 Songs der Woche: Tom The Lion, Wayflower, White Sea, Hundreds, Thumpers

Liebhaber der Tonkunst (Achtung: Wir meinen nicht die Kunst, in welcher man Töpfe produziert.) – wir grüssen euch. 5 Songs der Woche, sie sind nicht alle von dieser Woche, erregten aber innerhalb dieser Woche die Aufmerksamkeit. Diese Woche haben wir Lieder von folgenden Bands ausgesucht: Tom The Lion, Mayflower, White Sea, Hundreds und Thumpers.

Unbenannt-1
1. TOM THE LION – SLEEP
Tom The Lion, ist eine getauchte Perle des Musikmeerfischens. Sein Lied „Sleep“ ist seit Dezember via Rough Trade Records als Single veröffentlicht und die Musik ist, ja wie soll man sie denn beschreiben, voller Leerstellen und Ambiguitäten. Rough Trade listet den Löwen Tom mit seinem Album „Sleep“ sogar als „Album of the Month“ auf. Die seinige Stimme wird mit derjenigen von Radioheads Thom Yorke und Musiklegende Nick Drake verglichen. Und die Single „Sleep“ mit folgenden Worten umschrieben: „It draws the listener into inky deep waters, before its chorus finally breaks the surface, filling our lungs. It speaks of waking up in the night next to a loved one, only to feel distant and isolated. From there, the album documents the heightened emotions of dislocation and departure, like night terrors, through till a dawn epiphany.“

2. WAYFLOWER – HOLDING ON
„We are heroes – behind the mask we dream“ – schreiben die Stockholmer auf ihrer Facebook-Seite in ihrem Profil.  Wayflower sind erfolgstechnisch (noch) ganz klein und besitzen sogar eine gmail-Adresse 😉 . Ihre Single namens „Holding On“ verspricht jedoch anderes: Sie ist zwar nicht wirklich musikalisch bahnbrechend, jedoch durchaus unterhaltsam. Liza Carlefred, Lasse Nyqvist, Göran Lundberg, Kaveh Nowroozi und Björn Norestig haben (nebst witzigen Namen) Chancen, sich einen wirklichen Namen zu machen.

3. WHITE SEA – PRAGUE
Die schöne böhmische Stadt mit der Karlsbrücke und der Moldau, auch inoffiziell bekannt als Stadt des Bieres, ziert den Titel des neuen Songs „Prague“ von White Sea (die ebenfalls ein Part der französischen Band M83 ist). Morgan Kibby hat besonders in den letzten M83-Alben als Keyboarderin und Sängerin mitgewirkt und bringt nun ihr eigenes Album heraus. Wovon das tschechische Hauptstadtlied die erste Dream-Pop-artige Single ist. // Da man den Soundcloud-Stream NICHT einbetten kann, müsst ihr – um es euch anzuhören – hier auf Stereogum klicken. // Und falls ihr euch doch was anhören wollt, ein nettes Naked&Famous-Cover von „Young Blood“ hat White Sea auch zu bieten:

4. HUNDREDS – SOLACE
Dieses Lied ist nicht neuartig, geschweige denn „neu“. Neu wird bloss das kommende Album Mitte März sein namens „Aftermath“, das Hundreds herausbringen werden. Hundreds sind so etwas wie ein unabsichtlich weggeworfener Gegenstand. Findet man sie einmal, behält man sie. „Solace“ ist eines der seltenen Lieder, derer man selbst nicht schnell überdrüssig wird. Deshalb hier auch als ein „Song der Woche“.

5. THUMPERS – MARAZION BAY
Thumpers sind – zur Abwechslung einmal – eine Band aus London. What a surprise. Das Wort „thumper“ heisst gemäss dem Online-Wörterbuch Leo so etwas wie „Mordsding“. „Marazion Bay“ ist ein Ort der Idylle in Südengland und wohl alles andere als mörderisch (…oder vielleicht gerade deshalb??). Wie Südengland klingt auch das Lied. Beschwichtigend und voller Windhauchmelodien. Thumpers waren letztes Jahr als Support Act für Bands wie Two Door Cinema Club, Slow Club, MS MR und CHVRCHES unterwegs.

So weit, so weit. Welches ist euer Lieblingslied der Liste? Habt ihr überhaupt eins oder findet ihr unsere Auswahl gar schlecht?? Sagt es uns in den Kommentaren.
KEEP BUZZIN‘!

Advertisements

Kommentiere Bitte!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s