Festival Preview: Nürnberg Pop 2014

„Wie bitte, noch ein Festival?“, fragt sich vielleicht ein Mensch unter der Kuscheldecke aus Kunstwolle, einen herbstlichen Chai-Tee haltend. In der Tat gibt es auch im Herbst diverse Festivals und Konzertreihen, sowohl hier in der Schweiz wie auch in angrenzenden Ländern. Ein solcher Anlass ist beispielsweise das Nürnberg Pop, welches am 25. Oktober 2014 bereits zum vierten Mal im deutschen Städtchen Nürnberg stattfindet. Hier eine kleine Vorschau.

NBG-Pop_quer

EINE ALTSTADT VON NEUER MUSIK DURCHDRUNGEN & UNSERE TOP 5 ACTS
Mit dem Hamburger Reeperbahnfestival unter anderem im Hinterkopf, entstand die Idee des Nürnberg Pop, das in verschiedenen Lokalitäten in der Nürnberger Altstadt Konzerte bietet. Die Idee ist grundsätzlich, noch kommerziell unbekannte Bands einem grösseren Publikum vorzustellen (dies geschieht in ähnlicher Weise am amerikanischen Festival SXSW in Texas). Das Festival wird somit mit seinen kleinen, zugleich fein selektierten Acts zur Fundgrube für Musikneugierige. Nun möchten wir aber einen Blick hinein in die Programmliste werfen, welche Bands es dieses Jahr zu sehen gibt. Hier ist eine Top 5 Liste mit unseren potenziellen musikalischen Highlights (das volle Line Up findet ihr hier):

I. THE CHEMICALS – LÄRM UND RADAU
Die Chemicals sind Punk wie man ihn im klassischen Sinne versteht. Die Songs sind schnelle hingeklatschte Sound-Klekse, die mit unvorsichtigem Gesang durchdrungen sind. Falls einem nach lautem Eskapismus sein sollte, ist er bei den Chemicals aus Portland genau richtig.

II. BIRTH OF JOY – PSYCHEDELISCH, PRAKTISCH, GUT
Eine Ausgeburt der Freude ist die holländische Band Birth of Joy für so manche. Sie erzeugen eine Klanglichkeit im klassisch psychedelischen Sinn, wie es die „grossen“ bereits gemacht haben (The Doors, Pink Floyd´s frühe Alben sind hier angesprochen). Die Lieder sind durchzogen von Sprech-Poesie-Einlagen und transferieren Zuhörer schnell einmal in einen Mantra-Zustand der Kurzweiligkeit.

III. EKAT BORK – THEATRALISCHE AUSDRÜCKLICHKEIT
Sie klingt wie eine rauhe Dillon mit einer theatralischen Komponente. Ekat Bork stammt ursprünglich aus Russland und brachte 2013 ihr Debütalbum „Veramellious“ auf den Markt. Für alle diejenigen, die starke Stimmen und lauschige Klaviermusik mögen.
Ekat Bork

IV. RANGLEKLODS – DIE, MIT DEM WITZIGEN NAMEN 
Esben Anderssen und die dazugehörige Sängerin Pernille sind sie längst kein Geheimtipp mehr. Mit ihrem Düster-Electro-Pop stecken Rangleklods die Mengen längst jenseits der dänischen Landesgrenzen an. Die infizierten Zuhörer freuen sich dann über Songs, die heissen beispielsweise „Young And Dumb“, „Clouds“ oder „Riverbed“. Wir sagen nur,  eintauchen lohnt sich: „Dip your head in the muddy cold water“

V. A TALE OF GOLDEN KEYS – SCHLÜSSEL ZU FEINEN MELODIEN
Das Märchen der goldenen Schlüssel besteht aus 3 Bandmitglieder aus München. Sowohl auf Spotify wie auch auf Soundcloud sind bisweilen bloss eine EP zu finden. Ein Album herauszubringen, wäre wohl dann der nächste Schritt.

FAZIT & FACTS & FOTOS
Das waren also unsere 5 Empfehlungen zum Nürnberg Pop. Selbstverständlich gibt es noch weitere musikalischen Fundstücke innerhalb des Line Ups. Die subjektive Einschätzung einer Liebesentwicklung zu einer Band geschieht jedoch am besten… (wer hätte das gedacht) live. Falls ihr euch eine kleine Reise gönnen wollt, Tickets (28 Euro) zum Festival findet ihr hier. Anreise: Einer der günstigsten Anreisearten nach Nürnberg ist der Fernbus (der von verschiedenen Städten via Nürnberg verkehrt). Wie das Festival ausschauen könnte, seht ihr in der folgenden Bildergalerie der letzten Jahre:

besucher_1

Don´t smile for the camera

NBG.POP 2013 - Mighty Oaks II

Die Mighty Oaks aus Berlin kamen letztes Jahr im nordischen Outfit.

NBG.POP 2013 - Reptile Youth I

Die Reptiljugend hat ihren Rock geschüttelt wie ein Kolibri: Reptile Youth aus Dänemark waren am Nürnberg.Pop 2013 mit von der Partie.

NBG.POP 2013 - Wings of Love - Melanie Kurhan II vierkanttretlager 2012 team me 2012_1

KEEP BUZZIN 

Advertisements

Eine Antwort zu “Festival Preview: Nürnberg Pop 2014

  1. Pingback: [Wavebuzz] Festival Preview: Nürnberg Pop 2014 - #Musik | netzlesen.de·

Kommentiere Bitte!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s