5 Songs zum Freitag: von The Decemberists, Purity Ring, Transistor Girl, Grumbling Fur und Foxes In Fiction

Das viertletzte Wochenende des Jahres 2014 nähert sich. Diesen exklusiven Anlass feiern wir nicht mit vier, sondern mit – haltet euch fest! – fünf Songs, die uns zurzeit die grauen Tage bunt anmalen. Im folgenden könnt ihr euch die Lieder anhören; viel Freude!

10347688_10152610879588925_2543710739979533389_n

1. THE DECEMBERISTS – MAKE YOU BETTER
Wortwörtlich passend zum Monat Dezember kehren auch die folkigen Mitglieder derjenigen Band zurück, welche bekannt dafür sind, morbid-schöne Texte und Melodien zu verfassen. The Decemberists haben kürzlich ihr neues Album „What A Terrible World, What A Beautiful World“ auf Februar 2015 angekündigt. „Make You Better“ heisst die Single, die als Vorgeschmack bereits veröffentlicht ist. Und in der Tat, sie macht uns ein kleines Stück besser, für fünf Minuten und acht Sekunden.

2. PURITY RING – PUSH PULL
Purity Ring, kennt ihr die Guten noch? 2012 hat das kanadische Duo ihr Debütalbum „Shrines“ (mit der herausstehenden Single „Fineshrine“) veröffentlicht und ja, es war ein kleines Meisterwerk. Seither hat man nicht mehr viel von der Electronica-Band gehört. Bis jetzt. Seit vorgestern kann man sich ihre neue Single „push pull“ auf Youtube zu Gemüte führen. Ein bisschen R&B und ein bisschen pure Schönheit:

3. TRANSISTOR GIRL – TEN SECOND MILE
Ein Mädchen, welches mit einem elektrischen Halbleiter hantiert – so oder ähnlich könnte die freie Übersetzung von Transistor Girl sein. Die Schweizer Band stammt aus Genf und mischt seit Kurzem mit der neuen EP „Glorious“ auf dem Musikmarkt mit. Die gesamte EP ist schwelgerisch und feingliedrig arrangiert. Müsste man sich aus den vier Songs einen Lieblingstrack aussuchen, es wäre wohl dieser geworden: „Ten Second Mile“ vereint die Tristesse der Winterdunkelheit mit der Lauschigkeit eines Feuers, das in dieser Nacht brennt.

4. GRUMBLING FUR – ALL THE RAYS (EAST INDIA YOUTH REMIX)
Daniel O’Sullivan lautet ein Name des Duos, der hinter dem Projekt Grumbling Fur steht. „Preternaturals“ heisst das Album, das dieses Jahr unter diesem Pseudonym erschienen ist. Der Remix von East India Youth verspricht jenen Musikliebhabern Frohsinn, die etwas übrig haben für psychedelischen Electro-Pop.

5. FOXES IN FICTION – ONTARIO GOTHIC
Letzten Dienstag in der Roten Fabrik konnte man sie live erleben. Foxes In Fiction haben als Pre-Act für Owen Pallett gespielt und seither haben wir uns ihr neustes Album „Ontario Gothic“ rauf und runter angehört. Kein Wunder – Die Mischung aus Dream Pop und nebulöser Melancholie zieht einfach immer. Ja, immer! Es spielt keine Rolle, wie viele Bands zur Zeit gerade eine solche Musik machen, denn sie ist niemals zuviel.

Vielen Dank fürs Lesen, fürs Hören, thank you.
KEEP BUZZIN

Ps. Was, du liest immer noch? Wie lieb! Falls der Durst nach neuer schöner / interessanter Musik noch nicht gestillt sein sollte, haben wir hier einen kleinen Tipp: NME (das britische Musikmagazin) hat kürzlich wieder einmal die „20 Songs, die man gerade unbedingt hören muss“ gepostet. Hier kannst du reinhören: http://www.nme.com/reviews/various-artists/15827?recache=2&utm_source=twitter&utm_medium=social&utm_campaign=onrepeat

Advertisements

Eine Antwort zu “5 Songs zum Freitag: von The Decemberists, Purity Ring, Transistor Girl, Grumbling Fur und Foxes In Fiction

  1. Pingback: [Wavebuzz] 5 Songs zum Freitag: von The Decemberists, Purity Ring, Transistor Girl, Grumbling Fur und Foxes In Fiction - #Musik | netzlesen.de·

Kommentiere Bitte!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s