„Die ultimativen Wavebuzz Top 15 Alben 2013: #10 DARKSIDE – Psychic

Jeden Tag stellen wir ein neues Album aus unserer Bestenliste vor. Heute wird das Album von DARKSIDE (= das ist ein Elektronik-Duo, das aus Nicolas Jaar und Steve Harringdon besteht) feierlich (un-weihnachts-bezogen) in unserer Liste aufgenommen.

http://www.welt.de/kultur/pop/article120811829/Auf-der-dunklen-Seite-der-Clubkultur.html

DARKSIDE besteht aus Nicolas Jaar & Steve Harringdon – Bildquelle: welt.de

Nicolas Jaar, 1990 in Chile geboren, wurde in den letzten Jahren für sein Debutalbum „Space is only noise“ gefeiert. Schon auf diesem Album ist experimentelle Musik, die genre-überschneidend das Gehör erreicht, allgegenwärtig. Nun hat Jaar in Harringdon einen würdigen Verbündeten gefunden im Kampf gegen die Banalität, welcher moderner Musik teils zugesprochen wird.

DARKSIDE haben, ehe sie Psychic aufgenommen haben, das Daft Punk Album „Random Access Memories“ geremixt. Dadurch haben sie sich viele Sympathiepunkte eingeheimst: Sie haben das Album nämlich nicht bloss geremixt, sondern haben durch Form und Art, das Daft Punk Album implizit gewertet. So ist aus dem Daft Punkschen Lied (das normal 4:11 dauert) „Lose Yourself to Dance“ eine lediglich 2-sekündige Remix-Wiedergabe entstanden. Humor hat auch seine dunklen Seiten.

DARKSIDE – Lose Yourself To Dance (Daft Punk Remix)

Zugegeben, „Psychic“ ist kein Album, das man sich mal eben zu Kaffee und Kuchen um drei Uhr nachmittags anhören kann. Idealerweise hört man es sich an, von eindringenden äusserlichen Reizen bestmöglichst isoliert.
Der schnellste Zugang erhält der Hörer bei dem Track „Paper Trails“. Dieser Song ist eine Remineszenz früher Blues- und Funkstücke. Leonard Cohen hört DARKSIDE, bestimmt:

DARKSIDE – Paper Trails

Das erste Lied auf Psychic heisst „Golden Arrow“. Der Bogen überspannt sich jedoch erst etwa nach den ersten 6 Minuten des insgesamt 11-minütigen Lied. Hier starten punktierte Gitarren, funkige Drums und verzerrt hallende Vocals.

DARKSIDE – Golden Arrow

Falls ihr unsere frühere Rezension zum DARKSIDE-Album lesen wollt, so könnt ihr dies gerne tun: https://wavebuzz.wordpress.com/2013/11/08/album-of-the-day-darkside-psychic-2013/ Lieblingstracks auf Psychic: Greek Light, Paper Trails


PS, WE LOVE YOU: DARKSIDE haben gestern ihr Set vom Pitchfork Music Festival auf Soundcloud gestellt (das heisst, ihr könnt es euch anhören UND runterladen, ISN’T LIFE GORGEOUS? (nein, nicht übertrieben). Merry Christmas 🙂 🙂 )

DARKSIDE – Set vom Pitchfork Music Festival in Paris, Oktober 2013

KEEP BUZZIN’ freaks, go home.

Advertisements

Kommentiere Bitte!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s