Band Crush: SOAK und ihre EP „Blud“ (Goodbye Records, 2014)

Das Wort „Soak“ als Substantiv kann in der englischen Sprache verwendet „Betrunkener“ heissen. Wer ist der Mensch hinter der feinen mädchenhaften Stimme und den akustischen Gitarren? Ist SOAK denn wirklich betrunken? Natürlich. Sofern man trunken vor Newcomer-Talent sein kann… Wir stellen ihre EP – via Goodbye Records – vor und erzählen etwas über die siebzehnjährige Sängerin. Und, was hat das ganze überhaupt mit CHVRCHES zu tun?

soak-blud

SOAK heisst mit bürgelichem Namen Bridie Monds-Watson. Einst nannte sie ABBA und Pink Floyd ihre Lieblingsbands. Die junge Irin spielt seit 4 Jahren die Gitarre und schreibt Lieder, die nicht ihrem Alter entsprechen. Die Schule hat sie auch bereits verlassen, mit dem ambitionierten Ziel, sich völlig auf ihre Musikkarriere zu konzentrieren. Klappt es? Es klappt! SOAK begleitete die Electronic-Pop-Band CHVRCHES auf Tour und veröffentlichte ihre zweite EP „Blud“ unter dem Record Label „Goodbye Records“, welches CHVRCHES gehört. CHVRCHES sind überzeugt vom Talent, welches in der Solokünstlerin schlummert. Und so kam es auch, dass SOAK den CHVRCHES-Hit „The Mother We Share“ coverte. Hier kann man sich das ruhige, fragilstimmige Cover via Soundcloud anhören:

SOAK – THE MOTHER WE SHARE (CHVRCHES COVER)

Fröhlich verkündete SOAK dann als Sahnehäubchen letzte Woche ihren besiegelten Plattenvertrag mit keinem geringeren als dem Londoner Label Rough Trade. (Auch bei Roughtrade sind Künstler wie Warpaint, My Morning Jacket oder The Decemberists.)

10556226_806221286075381_907209023501084694_n

Die EP „Blud“ umfasst 4 Songs, einer davon ist ein Remix. Von wem der Remix wohl stammen mag? Genau, von CHVRCHES wiedereinmal. SOAK und CHVRCHES haben sich musikalisch gefunden. Das Filigrane des Lieds „Blud“ wird von Electro-Loops aufgelockert. Auf der „Blud“ EP spielt Bridie alle Instrumente selber ein und kann als Multiinstrumentalistin bezeichnet werden. „Explosions“ ist ein abermaliger hauchzarter Fragmentbestandteil der EP. „24 Windowed House“ stellt einzig die Stimme mit dem speziellen Akzent in den Vordergrund, die vielleicht entfernt an Cat Power erinnert. Der Hit des Albums ist nach wie vor „Blud“. Die Zeile „I´m in your blood, you´re in my blood“ ist so simpel wie effektiv.

Wir sind sehr gespannt auf das Album, welches SOAK (hoffentlich bald) bei ihrem neuen Label Roughtrade Records herausbringen wird. Einen schönen 18-ten Geburtstag wünschen wir ebenso, auf solche Musik muss man einfach trinken, bei Regenschein und Kerzenschauer.
…Haben wir da etwas vertauscht? Genres und Definitionen sind teilweise schwierig. Dies weiss auch SOAK. Auf ihrer Facebook-Seite heisst es unter musikalischem Genre einzig:

Genre: Who knows

KEEP BUZZIN

Advertisements

Eine Antwort zu “Band Crush: SOAK und ihre EP „Blud“ (Goodbye Records, 2014)

  1. Pingback: [Wavebuzz] Band Crush: SOAK und ihre EP “Blud” (Goodbye Records, 2014) - #Musik | netzlesen.de·

Kommentiere Bitte!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s