Album of the Day: White Lies – BIG TV

Einen halben Monat ist es nun her, seitdem das dritte Studioalbum der britischen Band „White Lies“ in Grossbritannien auf dem Markt ist. Es heisst „Big TV“ und beinhält diese 12 Tracks:

1. „Big TV“ 5:27
2. „There Goes Our Love Again“ 3:36
3. „Space i“ 0:48
4. „First Time Caller“ 3:34
5. „Mother Tongue“ 3:23
6. „Getting Even“ 4:56
7. „Change“ 4:51
8. „Be Your Man“ 4:23
9. „Space ii“ 1:10
10. „Tricky To Love“ 4:17
11. „Heaven Wait“ 4:42
12. „Goldmine“ 3:56

Album of the Day - White Lies mit BIG TV

Album of the Day – White Lies mit  BIG TV

In diesem Post…

  1. schliessen wir einige Fazits zum Album-Sound, küren
  2. unsere (derzeitigen) Album-Favoriten, und hinterlegen
  3. euch noch eine Spotify-Playlist, auf der ihr euch das Album anhören könnt!

I. Über Big TV: Einige Gedanken

Die als Indie-Musik mit dunklem Anklang von Melancholie bekannten White Lies enttäuschen
auf diesem dritten Album (Verlag: Universal) keineswegs und betrügen ihren Ruf nicht!
Man kann sogar sagen, dieses Album scheint auf die Wurzeln ihres Erstlings zurückzugehen oder zumindest hinzuweisen:
Man erinnert sich bei Tracks wie „There Goes Our Love Again“ (siehe unten das Video) oder „Heaven Wait“
ein wenig ans „To Lose My Life“-Album (2009),
ihren äusserst düsteren, durch Todesgedanken bestückten Erstling.

Zugespitzt wird diese Tod-Obsession in „Heaven Wait“ : Hier scheint es inhaltlich um die Ansprache an eine Instanz,
die zeitlich oder räumlich nicht greifbar ist, zu gehen.
Dieser Verzweiflungs-Charakter durchzieht sich jedoch nicht durchs ganze Album.
„Mother Tongue“ ist tief gehend (“And then go and fall like the edge of life
Shock through the veins of an angel of the devil the next side.”) und geht (vielleicht aber nur vielleicht) um den Verlust des eigenen Weges.
Jedoch kompensiert die ohrwurmige Melodie diese textliche Düsterkeit und macht das Stück zu einem starken Stück. 🙂

II. Unsere Lieblingssongs auf “Big TV”

Elektronische Samples sind auf dem Album genau so anzutreffen, wie auch Einflüsse des Post Punks.
Richtig neu ist der Stil dieses Albums also nicht. White Lies finden eher zurück zu ihren Wurzeln – ihre Musik ist leicht zugänglich
und qualitativ über der Ok-Grenze.

Die Highlight-Songs sind der Zahl 4:

  • BIG TV

  • MOTHER TONGUE:

  • GETTING EVEN

  • THERE GOES OUR LOVE AGAIN

III. SPOTIFY: streame das Album „Big TV“ hier: 

In zwei Worten will abschliessend schnell gesagt sein, was die White Lies unnotlügenhaft 3 Alben hinweg famos bleiben lässt:

Die Stimme von Sänger  Harry McVeigh. (Das waren sechs, upps.)
KEEP BUZZIN‘

Advertisements

Kommentiere Bitte!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s