Song des Tages: Al Bairre – Tunnels (2014)

Al Bairre sind eine fünfköpfige Indierockband aus Kapstadt, Südafrika. Tonnenschwer kommt die Orgel im Intro von „Tunnels“ daher: unweigerlich fühlt man sich an Arcade Fire, Phase ‚Neon Bible‘, erinnert (was sich nach dem Intro jedoch ändert). Und die Band zählt denn die Kanadier auch zu ihren Einflüssen. Dazu kommen etwa The Cure, Fleetwood Mac, Vampire Weekend, Dexy’s Midnight Runners und Ra Ra Riot. Ziel der Band sei es, eine Indieband in eine „ice cream of orchestral sounds“ zu verwandeln.

Auf jeden Fall zählt die Band, die schon mit Grössen Alt-J, The Hives oder Skunk Anansie performt hat, zu den up-and-coming-artists des Genres luftiger Indiepop mit reichlich Ornament. Moment. Ist das ein Genre? Wenn nicht, dann ernennen wir es schlicht zu einem. In jedem Falle ist der neue Song „Tunnels“ ein jugendlich-dynamischer, eingängiger Indiepopsong der mitreissenden Sorte. In Auge und Ohr behalten!

 

Ihre Debüt-EP „When I Was Tall“ lässt sich in voller Länge via Soundcloud streamen

Advertisements

Kommentiere Bitte!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s