Playlist: Die erste des Jahres mit Jessica93, The Night VI, The Districts, Archive, Frankie Cosmos etc.

Puh, das haben wir gerade noch einmal geschafft: Bevor sich der ungeliebte Januar endlich aus dem Staub macht, stauben wir gerade noch unsere neusten, liebsten Musikerrungenschaften aus dem Internet ab. Und „läck du mir am dschööpli“, hier sind wieder einmal einige Perlen dabei. (Perlen, die nicht ans, sondern ins Ohr gehören. Jawohl.)

Januar Playlist

1 Jessica93 – Now
Nein, Jessica93 ist kein User-Name eines Online Chats – vielmehr ist es eine shoegazige Band aus Frankreich. Von der EP „Rise“ stammt die Single „Now“. Der industrielle Düsterpunk liegt nicht leicht auf der Seele. Musik, im Januar, die wie das Januarloch selbst klingt? Das sind Jessica93.

2 The Night VI – Thinking Of You
„Thinking Of You“ von The Night VI ist offen gestanden kein wirklich neues Lied. Die Single wurde vor bereits zwei Jahren veröffentlicht und hätte schon damals (hätte es Wavebuzz damals schon gegeben) auf die Januar-Playlist gehört. Nie zu spät strahlen Stimme und Pop-Instrumentierung des Songs auch jetzt eine gemütliche Schönheit aus. Wann die Londoner Band neues Musikmaterial raushaut, ist bisweilen noch unbekannt. Wir zumindest, denken an sie.

3 Panda Bear – This Side Of Paradise
Die Zuhörerin von „This Side Of Paradise“ nimmt unfreiwillig an einer magischen, mystischen Tour des Gehirns teil. Die Beatles hätten in Phasen Freude an der Tame-Impala-esquen Musik. Die Lyrics sind überdies so tief wie leer: „Every fish that swim in the sea, don´t eat it, See what you can and you can´t do (ooh)“ Der Co-Gründer von Animal Collective, Noah Benjamin Lennox, veröffentlicht mit „Panda Bear Meets the Grim Reaper“ bereits sein fünftes Studioalbum und ist der Künstler der Stunde.

(Ps. Das betroffene Lied haben wir leider weder auf Youtube noch auf Soundcloud gefunden. Ihr könnt es euch aber weiter unten, in der Spotify-Playlist, anhören. 🙂 )

4 Archive – Half Built Houses
Archive sind (wiedereinmal) zurück! Die britische Patchwork-Band ist aus dem Trip-Hop- und Indie-Dschungel nicht mehr wegzudenken. „Restriction“ lautet der Name ihres bereits dreizehnten Studioalbums. Es ist das Follow-Up auf „Axiom“ aus dem letzten Jahr. In der Schweizer Hitparade feiert das Album immense Erfolge. Gerade kürzlich war es auf Platz 3 angesiedelt.

5 Frankie Cosmos – Buses Splash With Rain
Frankie Cosmos ist einer der vielen Künstlernamen der 20-jährigen Greta Kline aus New York. Deren erste Platte „Zentropy“  ist vor knapp einem Jahr erschienen. Dabei sticht das Lied „Buses Splash With Rain“ in all seiner Unauffälligkeit auf dem Album hervor. Das LoFi Stück ist von einer derartigen Lieblichkeit getränkt, dass man denkt, der Regen sei eigentlich ein Regenbogen.

6 Young Ejecta – Into Your Heart
„Into Your Heart“ trifft, so ist es tatsächlich, mitten ins Hörerherz. Das betroffene Herz geht dann mit jedem dumpfen, wabernden Dream Pop Schlag immer mehr auf. „Into Your Heart“ ist nach „Your Planet“ die zweite Single auf dem derzeitigen Album von Young Ejecta (Name: „The Planet“). Young Ejecta ist das gelungene Nebenprojekt von Leanne Macomber, die ihre grössten Erfolge mit der Band Neon Indian feiert.

7 To Kill A King – Love Is Not Control
Könige der Welt nehmt euch in Acht! To Kill A King sind zurück und kündigen für den 2. März 2015 ein neues Album (Name: „To Kill A King“) an. Zudem gehen die britischen Jungs mit dem aufmüpfigen Namen auf grosse Europatour. Stehen da wohl auch einige Festivaltermine bei uns an? …

8 The Districts – Peaches
Die Band unter Sänger Rob Grote hat ebenfalls ein neues Album im Rucksäckchen bereit, das bald frei gelassen werden sollte. „A Flourish and a Spoil“ wird die Katze im Sack heissen und wir hoffen, dass sie genau so wenig miaut, wie auch die restlichen Lieder der Districts. Denn anstelle von Miauen klingen die einfach. Und das sehr gut.

HIER NOCH AUF SPOTIFY:

Advertisements

Eine Antwort zu “Playlist: Die erste des Jahres mit Jessica93, The Night VI, The Districts, Archive, Frankie Cosmos etc.

  1. Pingback: [Wavebuzz] Playlist: Die erste des Jahres mit Jessica93, The Night VI, The Districts, Archive, Frankie Cosmos etc. - #Musik | netzlesen.de·

Kommentiere Bitte!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s