Café Bad Bonn: Ein Portrait über eines der besondersten Musiklokale der Schweiz

„Where the hell is Bad Bonn“? Und was ist Bad Bonn überhaupt? Diesen und ähnlichen Fragen wird innerhalb dieses Artikels nachgegangen. Bad Bonn liegt nämlich weder in der deutschen Stadt Bonn noch ist es ein Thermalbad im Kanton Graubünden. Bad Bonn ist – und das schon lange – eine begehrte Adresse innerhalb der Musikszene.

hintergrund_800_800_600_80

CAFÉ BAD BONN
Das Café Bad Bonn ist ein Konzertlokal in Düdingen im Kanton Fribourg. Das Dorf besitzt aufgerundete 7000 Einwohner und wird durch einen Fluss, die Saane, begrenzt. In diesem Dorf werden seit 1991 in einem etwas abgelegenen Haus Konzerte veranstaltet. Die Bands, die im Café Bad Bonn spielen, sind auserlesen und musikalisch durchmischt. So treten demnächst unter anderem folgende Acts in der Konzertlocation auf: Müslüm (Sa. 25. April), Jessica93 mit Sun Glitters (Mi, 06. Mai) oder Russian Circles (Fr, 19. Juni). Ausserdem findet im Café Bad Bonn einmal pro Monat ein Brunch statt.

Die Bad Bonn Kilbi in Düdingen. (Foto: http://club.badbonn.ch/galerie)

Erwartungsvolle und gespannte Gesichter an der Bad Bonn Kilbi in Düdingen. (Foto: Bad Bonn Galerie)

AUSGEWÄHLT ABGESCHIEDEN
Nicht nur das alternative Konzertprogramm, sondern auch die Abgelegenheit macht das Café Bad Bonn zu etwas ganz Eigenem. Auf der Website heisst es dazu:

„Am Ende der Bonnstrasse, am Arsch der Welt sagen die urbanen Besucher, steht ein Haus. Hinter der bescheidenen, fast etwas biederen Fassade, wird ein unerwartet vielfältiges Konzertprogramm angeboten, dessen Affiche genauso in London, Berlin oder Paris zu lesen sein könnte.“

Am Arsch der Welt also? Aus Zürcher Perspektive: vielleicht. Die Abgelegenheit eines Ortes kann jedoch zweierlei Eigenheiten besitzen: Einerseits wird ein Ort wie das Café Bad Bonn niemals Teil eines urbanen Grossstadtgetümmels werden. Andererseits lockt es, eben durch die Abgelegenheit, nur diejenigen an, die für ihre Lieblingsband auch bis ans Ende (bzw. den Arsch) der Welt reisen würden.

BAD BONN KILBI 2015 – DAS ANDERE MUSIKFESTIVAL
„What the hell is Kilbi?“ wäre eine nächste Frage, die man sich stellen könnte. Die Kilbi ist weder ein falsch geschriebener Vergnügungsmarkt noch ein Schokoladenriegel. Seit 1998 gilt die Bad Bonn Kilbi in gewissen Fachkreisen als ein jährliches „Must See“ und war auch dieses Jahr in nur einem Halbtag ausverkauft. Das Line-Up des 3-tägigen Festivals (dieses Jahr vom 28 – 30. Mai) wird im hohen Masse bunt. Die Prognosen stehen gut, dass Besuchende der Kilbi so manchen Gefühlsregenbogen erleben werden. Hier stellen wir fünf ausgewählte Bands aus dem Line-Up kurz vor.

1. THE SLOW SHOW
Die aus Manchester stammende Band leiht ihren Namen von einer ihrer Band-Inspirations-Quellen: Von der amerikanischen Band The National. Auch ihr Klang hat etwas Schleppendes, Resigniertes und Melancholisches in sich. Die hauchzarte Stimme von Rob Goodwin übermalt die üppig bestückte Musik, die jedoch niemals schwerfällig wird.

2. VERVEINE
Verveine ist eine Solo-Projekt und eine Mischung aus Techno, Pop und Electro. Ihre Musik besitzt etwas Düsteres, ohne dabei richtig dunkel zu sein. Verveine überzeugte bereits am diesjährigen m4music Festival in Zürich mit einer experimentellen Performance um 3 Uhr nachts. Auf ihre Musik, die wie aus einem Paralleluniversum kommt, darf man ruhig gespannt sein.

3. KINDNESS
Kindness. Nettigkeit. Das klingt doch schon einmal sympathisch. Der Engländer Adam Bainbridge produziert unter dem netten Namen Synth-Pop und Electronica-Klänge der besonderen Art: Seine Musik ist berührend und zugleich abstrakt. Sein letztes Album heisst „Otherness“, was so viel bedeutet wie Andersheit. Und anders, das ist Kindness. Anders schön.

4. VIET CONG
Viet Cong haben eigentlich nichts mit Vietnam zu tun. Die Musik der Kanadier ist Art Rock, Noise und LoFi. Mit ihrem Album „Viet Cong“ haben sie nicht nur viele Musikplattformen überzeugt, sondern auch uns. Viet Congs Melodien sind Frakturen, die sich zu einem einzigartigen Klangpuzzle zusammenfügen.

5. GOLDEN TEACHER
Golden Teacher ist eine Art von halluzinogenen Pilzen. Oder der Name eines Electronica-Acts. Die verrückte Musik von Golden Teacher ist klingt funky und tanzbar. Die Electronica-Elemente erzählen in jedem Song eine Geschichte, in einer unbekannten schönen Sprache.

BAD BONN IS NOT THAT BAD
Die Kilbi bringt jedes Jahr neue Ideen. So fand sie im Jahr 2013 auch in Paris statt im Centre Culturel Suisse. Es sei also auf Düdingen verwiesen: Für Konzerte, Festivals und alle Erlebnisse drumherum.

Advertisements

2 Antworten zu “Café Bad Bonn: Ein Portrait über eines der besondersten Musiklokale der Schweiz

  1. Pingback: [Wavebuzz] Café Bad Bonn: Ein Portrait über eines der besondersten Musiklokale der Schweiz - #Musik | netzlesen.de·

  2. Funnyfact: Der Name Bad Bonn stammt vom nahegelegenen Kurort, welcher heute aber durch die Aufstauung der Saane unter Wasser liegt. In diesem Schiffenensee lässt sich im Sommer übrigens wunderbar schwimmen gehen. Wäre die Sicht besser, man könnte vielleicht sogar die Überreste des wahren Bad Bonn sehen;)

Kommentiere Bitte!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s