3 Songs fürs Gewitter: Ought, Hurts und CHVRCHES

pizap.com14375814629381
1 OUGHT – BEAUTIFUL BLUE SKY

Ought aus Kanada machen ziemlich rohen Sound. Ihre neue Single „Beautiful Blue Sky“ klingt wie grobe Sandkörner bei Wind an der kanadischen Küste. Ought vermischen Lo-Fi, Post Punk und Art Rock miteinander. Diese Genresymbiose eröffnet jene überdimensionierte Freiräume, die sich Ought selbst geschaffen haben. Ihre Musik ist wie eine kleine Reise über Sandstein. Repetitiv, aber schön.

Live-Datum: 19.08.2015, Bogen F, Zürich
Album-Release „Sun Coming Down“: 18. September 2015

2 HURTS – ROLLING STONE
Hurts, kennst du noch? Die machten Pop-Hymnen („Wonderful Life“, anyone??), die von allen heimlich oder nicht-heimlich, in Schlafzimmern und im Auto, hinterherliefen. Nun hat die Synthie-Pop Band aus Manchenster wieder einmal einen Stein ins Rollen gebracht (hehe!). „Rolling Stone“ heisst der neuste Wurf. Ein Steinschlag ist davon allerdings nicht zu erwarten – Dennoch lässt sich „Rolling Stone“ gut im Hintergrund spielen. Ein Es-stört-Niemand-Lied.

Album-Release „Some Kind Of Heaven“: 09. Oktober 2015

3 CHVRCHES – LEAVE A TRACE
Mit einem Synth-Pop-Song Spuren hinterlassen? Ist das nicht bereits ein Widerspruch in sich? Vielleicht. Die Glasgower Band CHVRCHES mag Widersprüche allerdings. So treffen oft zarte Melodien auf tiefe, nachdenkliche Texte. „Leave A Trace“ ist dabei keine Ausnahme.

„And I know you never fold, but I believe nothing that I´m told“

Album-Release „Every Open Eye“: 25. September 2015

Advertisements

Kommentiere Bitte!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s