Tune into your Spätsommer! – Wavebuzz’ Top 3 Alben Releases

Der Sommer geht zu Ende. Wir könnten nun die Bäche vollweinen und damit schon einmal für eine kleine Umweltkatastrophe sorgen. Tun wir aber nicht! Sowohl der Herbst, als auch Unwetter gehen irgendwann einmal vorbei.
Wir verdrängen den verschwindenen Sommer einfach, indem wir unsere
Fensterläden zunächst zu-schliessen und uns dann an-schliessend mit diesen 3 Alben ein-schliessen:

Unsere Top 3 Vorfreude-Alben

Unsere Top 3 Vorfreude-Alben: CHVRCHES, Arctic Monkeys, Babyshambles 

(Randbemerkung: Es war wirklich ziemlich schwierig, eine resp. drei Entscheidung(en zu fällen, auf welche 3 Musik Platten man sich denn nun am meisten freut, denn erstens ist es unfair und zweitens kann
man es ja schlichtwegs nicht genau wissen, wie denn die Platte klingt schlussendlich (auch wenn man die Band bereits kennt oder die Single super findet!).
Ach ja, und drittens ist zu arge Vorfreude auch oft Garant für Enttäuschung.
Also tut es allen Pessimisten gleich: Gleichgültigkeit verspricht mehr Freude und lässt Spielraum. Auch Ironie.)

1. CHVRCHES – „The Bones Of What You Believe“

CHVRCHES heisst der elektro-poppige Geheimtipp aus Schottland, welcher durchs Jahr hindurch bereits
Bekanntheit durch Singles wie “Gun”, “The Mother We Share” oder „Recover“ erhalten hat, bringt nun (endlich, endlich) am 23.September.2013 das Debut auf den Markt!
(An den Leser: Jetzt musst du schnell deinen Kalender holen und einen fetten Strich am 23.September machen. Danach darfst du weiterlesen!)
Man kann das Album bereits vorbestellen und auch die Tracklist ist laut NME.com bereits bekannt und sieht folgendermassen aus:

‚The Mother We Share‘
‚We Sink‘
‚Gun‘
‚Tether‘
‚Lies‘
‚Under The Tide‘
‚Recover‘
‚Night Sky‘
‚Science/Vision‘
‚Lungs‘
‚By The Throat‘
‚You Caught The Light‘

Übrigens! Für hartgesottene Fans ist zusätzlich eine Deluxe Edition des Albums verfügbar, die noch zusätzliche Titel (Remixes und zwei Extra-Songs) enthält!
Wir freuen uns und sprayen auf jede Kirche ein V!
(Verstanden?!)


2. ARCTIC MONKEYS– AM

Die Arctic Monkeys sind altes Eisen im Indie-Rock-Gefilde. Jedes rostet das Eisen auf dem Feld anscheinend nicht. Übergenial, wie wir finden, kommt die neue Single „Do I Wanna Know?“ daher und Alex Turner heult uns von einem Song vor, den er immer zum Einschlafen hört. Da fragen wir uns doch, ob er sich, seinen eigenen Song anhört und dann – voll meta – genau das macht, was er auch geschrieben / komponiert hat. Hier die besagten Zeilchen:

“ (…) Cause there’s this tune I found that makes me think of you somehow
And I play it on repeat
Until I fall asleep
Spilling drinks on my settee (…) „

Fertig Gequatsche jetzt! Wann kommt das Album raus?
Am 9. September 2013 sollte der Termin sein. Nach dem eher schwächlicheren „Suck It And See“ aus dem Jahre 2011 stehen die Hoffnungen auf tiefgrün. Wir sind in Hochspannung. Auch hier die Tracklist:

‚Do I Wanna Know?‘
‚R U Mine?‘
‚One for the Road‘
‚Arabella‘
‚I Want It All‘
‚No. 1 Party Anthem‘
‚Mad Sounds‘
‚Fireside‘
‚Why’d You Only Call Me When You’re High?‘
‚Snap Out Of It‘
‚Knee Socks‘
‚I Wanna Be Yours‘

Übrigens! Auf diesem Album haben grossegrosse Musiker mitgewirkt: Einerseits ist Josh Homme mit von der Partie, der besser bekannt ist als der Sänger und Königin von “Queens of the Stone Age”. Des Weiteren finden sich auch Namen, wie Bill Ryder-Jones oder der Elvis-Costello-Schlagzeuger Pete Thomas. 18 Karat wird das Album mindestens haben. Aber ja nicht in den Safe tun, dann kann mans ja nicht mehr anhören.


3. BABYSHAMBLES – Sequel To The Prequel

So kennen wir Pete Doherty: Er knutscht mit antiken griechischen Statuen rum und benimmt sich gewohnt seinen Urinstinkten folgend.
Simple Zeilen „Nothing ever comes to nothing without my Baby“ schwingen in repetitiver Manier immer und immer wieder erneut auf. Das Musikvideo gibt es seit einer Woche und das Album Release Datum ist auf den 30. August 2013 angelegt.
In der Musikwelt wird das Album bereits sehnlichst erwartet und Kritiker prognostizieren eine Rückkehr von 2005 (das Indie-Jahr!) mit all den Neuerscheinungen (Arctic Monkeys, Babyshambles aber auch Franz Ferdinand) diesen Spätsommer.
Vorerst heisst es,
Pete – rock on!
(Und bitte bleib bei der Musik. //  Lies unseren auf unserem Blog ebenfalls unseren meinungsgeladenen Senf zu seinem Film „Confessions of a Child of the Century“)
Hier die Tracklist von „Sequel to the Prequel“:

‚Fireman‘
‚Nothing Comes To Nothing‘
‚New Pair‘
‚Farmer’s Daughter‘
‚Fall From Grace‘
‚Maybeline‘
‚Sequel To The Prequel‘
‚Dr. No‘
‚Penguins‘
‚Picture Me In A Hospital‘
‚Seven Shades Of Nothing‘
‚Minefield‘

Advertisements

Eine Antwort zu “Tune into your Spätsommer! – Wavebuzz’ Top 3 Alben Releases

  1. Pingback: TRACK BY TRACK: Babyshambles – Sequel to the Prequel (+ Album Stream) | WAVEBUZZ·

Kommentiere Bitte!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s